DAS ENDE DES DKFB??

dkfb-logo

IST DER DKFB AM ENDE???

 

In einer formal juristisch übermittelten “ Versicherung an Eides statt“ teilen der 1. Vorstand und die kommisarische Zuchtwartin mit … „Zitat“

….. sind mehrere Mitglieder aus dem Verein ausgetretenen.  Dies stellt sogar den Verein vor Existenzproblemen.

„Zitat Ende“
(im Zuge eines Anwaltsschreibens wird die Aussage mehrere durch die Anwälte mit 2 beziffert)

 

Was haben diese seit November 2014 amtierenden Verantwortlichen denn aus diesem  Verein gemacht?
Ende 2013/Anfang 2014 hatte der DKFB noch knapp unter 200 Mitgliedern.
Wie schafft man es einen etablierten Verein an den Rand der Exsitenz, durch 2 Austritte, in rund 11 Monaten Amtszeit zu bringen?

Ein Erklärungsversuch mit vielen ?????:

Liegt es daran, dass man aus welchen Gründen auch immer, die Mitglieder unzureichend informiert?
(Beispiele: Züchter – von den angezeigten Zuchtstätten sind zwischenzeitlich 3* ausgetreten – weitere 2 sind inaktive Züchter mangels vorhandener Zuchttiere.
Eine Jung-Züchterin -übrigens die im November 2014 gewählte Schriftführerin –
die bis Juli 2014 als Neu-Züchter ausgewiesen war – 
stellt auf Ihrer HP den „neuen Verband als „Ihren“ Verein dar und nicht den DKFB.
Eine weitere der ausgetretenen Züchter teilt zumindest schriftlich mit, dass sie die Betreuung zukünftig  „vom neuen Verband“ haben möchte und nicht vom DKFB.) * von zweien liegt dieses schriftlich und von 1 mündlich hier vor.

Liegt es daran dass man keine oder eine sehr schlechte Vereinbarung mit dem „neuen Verband“ über die Mit bzw. Übernahme von bestehenden und oder zukünftigen Vereinsmitgliedern und Züchtern getroffen hat?

Liegt es daran dass auf der „ausserordentlichen MV“ im November 2014 Wahlen vorgenommen wurden,  über 3 Vorstandsämter die rechtskräftig bis 2016 gewählt waren, und nie zurückgetreten sind vor diesen Wahlen ?

Liegt es daran dass die „ausserordentliche MV“ im November 2014 nie satzungsgemäss erfolgt sein kann,
da es den 1. Vorstand, der eine solche Einberufung vornehmen hätte können nicht mehr gab,? 
der vorhandene geschäftsführende Vorstand(3 Mitglieder waren noch beschlussfähig im Amt) nie einen Beschluss, wie satzungsgemäss gefordert, beschlossen haben?
die satzungsgemässe Anzahl der Mitglieder(%-Satz) für eine solche MV, die dann den Antrag schriftlich einzureichen hätten, nie erreicht wurde – ist auch aus dem hier vorliegenden Protokoll dieser MV nicht ersichtlich?

Liegt es daran, dass man von Mitgliedern Beiträge im Frühjahr 2015 abbucht obwohl diesen Mitgliedern niemals ein Sepalastschriftmandat hat zukommen lassen?

Liegt es daran, dass die im November 2014 gewählte Schriftführerin mit ihrer Zucht zum Verband gewechselt und den Verein bereits wieder verlassen hat?

Liegt es daran, dass in der MV vom 28.03.2015 das NOTBULLYPROJEKT auf Vorschlag der Verantwortlichen aus der Satzung des Vereines eleminiert wurde? Das Notbullyprojekt war neben der Zucht das wichtigste Standbein für den Verein???

Liegt es vielleicht daran dass der Welpenabsatz der Vereinszüchter nicht wie früher auf Grund des positiven Vereinsimages sehr reibungslos funktioniert,  da sogar der 1. Vorstand Welpen inserieren muss (man beachte dass dort der Verein keinerlei Erwähnung erfàhrt)???

Screenshot_2015-09-22-13-56-11Screenshot_2015-09-22-13-55-06Screenshot_2015-09-22-13-56-15

Liegt es daran, dass der von den Verantwortlichen propagierte Slogan:
„Klarheit, Wahrheit und Transparenz – der DKFB e.V. hat sich neu formiert“
mit den o.g. Beispielen selbst bereits ad absurdum führt,
da „normale“ Mitglieder über solche Dinge wie oben – auf homepage und facebook-account überhaupt nicht informiert werden?

Die Liste der Fragen liese sich noch seitenweise fortsetzen………

aber jetzt warten wir erst einmal auf die „reinen Herzens und guten Gewissens“ Reaktionen…….